Das Enneagramm

Das Enneagramm – Welche Zahl bin ich?

Es war im Dezember 1997. Eine Bekannte hatte uns das Enneagramm-Buch von Richard Rohr geschenkt, damals etwas ungeheuer Neues in Deutschland. Alleine schon der Begriff “Enneagramm” war weitgehend unbekannt. Wir alle, die wir uns auf der spirituellen Suche befanden, stürzten uns wie wild darauf. “Da stehst Du drin, kuck mal!” – “Nee, im Leben nicht.” – “Ich bin 100 Prozent die Vier.” – “Boah, kein Wunder, daß ich die nie leiden konnte.” Na, und so weiter.

Was wie ein Gesellschaftsspiel oder ein Nachfolger der Sternzeichen-Analyse begann, entpuppte sich über die Jahrzehnte als ein mächtiges (für manche Menschen sogar als DAS) Werkzeug zur Selbsterkennung. Als Hilfe, die eigene LebensTrance zu erkennen und fallen zu lassen. Als Verbündeter und Lehrer der persönlichen Vertiefung

Das Enneagramm als Tor zur Freiheit

Auf dem Markt erschienen nach und nach unzählige Enneagramm-Bücher. Zuerst natürlich die Klassiker: Ichatzo, Don Richard Riso, Helen Palmer, Claudio Naranjo, etwas später Sandra Maitri usw. Ich las sie alle, vielleicht nicht Seite für Seite, dafür manche von ihnen mehrfach. Dann kamen die Nachfolge-Bücher heraus, dann deren Nachfolger. Und dann brachen Enneagramm-Bücher aus allen Ecken hervor.

Unter den früheren und mich damit prägenden Enneagramm-Büchern befand sich Eli Jaxon-Bears “Spitituelles Enneagramm”. Ich verschlang es, noch nicht ahnend, wohin es mich noch führen würde. Was mich, neben dem Wissen um das Enneagramm, extrem faszinierte, stand ganz hinten im Buch. Ich verstand es zwar nicht wirklich, merkte mir aber: Wenn man durch alle Gefühlsschichten geht, kommt man immer zur Liebe. Wie schon gesagt, es waren nur einige gelesene Sätze, aber irgendetwas in mir stand in Flammen.

Was die Bücher sehr stark unterschied, war, wofür die Bücher dienten. Natürlich gab es auch inhaltliche Gewichtsverschiebungen, die einen arbeiten mit Flügeln, die anderen mit Skalen der inneren Reife usw. Aber der große Unterschied für mich ist, daß das Enneagramm lehrt was Du nicht bist! Und das ist vielleicht am schwierigsten. Es geht darum, die Identifikation loszulassen. Es geht darum, frei zu sein.

Das spirituelle Enneagramm

Zu Eli Jaxon-Bear hatte ich ein ganz genaues Bild im Kopf: Ein Häuptling mit prächigem Kopfschmuck in perlenbestickten Wildlederhosen, vielleicht noch mit einer Friedenspfeife im Mundwinkel. Wenn ich ihn heute anschaue, dann ist da schon noch immer ein bißchen was dran, auch wenn er sich eher in Jeans und lässigem Hemd präsentiert. Und gänzlich ohne Perlenschmuck.

Um es kurz zu machen: Eli Jaxon-Bear wurde mein sehr verehrter Lehrer. Für das Enneagramm wie für alle spirituellen Belange. Nach sehr verschieden gearteten Enneagramm-Seminaren bei diversen Lehrern lernte ich bei ihm die wahre Bedeutung des Enneagramms kennen. Die Tiefe, die Wahrheit, das Mysterium. Und das Lernen, Erfahren und Vertiefen nimmt kein Ende. Für all das meinen tiefen Dank, lieber Eli!

Die Fackel wandert weiter

Wie man dem Text entnehmen kann, gehört zum Unterrichten des Enneagramms wahre Meisterschaft. Zumindest um diese tiefgreifende Bedeutung vermitteln zu können. Allen, die die Möglichkeit haben, kann ich den Meister selbst empfehlen. Eli Jaxon-Bear unterrichtet noch zu einzelnen Terminen, abrufbar unter www.leela.org

Wer sich dem Enneagramm hier in Tübingen nähern möchte, für den haben wir ein ganz besonderes Schmankerl: Einmal im Jahr kommt Lisa Schumacher zu uns hier in die Neue Akademie, meistens im Frühsommer. Sie ist langjährige Schülerin von Gangaji und Eli Jaxon-Bear, hat direkt an der Quelle das Enneagramm von der Pike auf gelernt. Lisa Schumacher ist eine sehr beeindruckende Frau voller Klarheit, Liebe und Demut. Eine wirkliche Ehre, sie hier zu haben. Die aktuellen Termine finden Sie bei unseren Veranstaltungen, weitergehende Informationen über Lisa Schumacher unter www.satsangwithlisa.org

Ich selbst unterrichte das Enneagramm nicht. Das bleibt den Meistern überlassen. Für alle, die sich bereits in das Thema hineinbegeben haben, bieten wir Austausch und Erfahrungs-Treffen an. Ideal ist es, wenn Sie bei Eli Jaxon-Bear oder Lisa Schumacher einen Live-Workshop mitgemacht haben oder das Buch “Spirituelles Enneagramm” sehr engagiert gelesen haben.

Empfehlenswert ist auch Elis neue Video-Reihe. Ich habe Teile davon gesehen, die einzelnen Fixierungen werden exzellent erklärt. Und zum Buch gibt es eine stark erweiterte NeuAuflage, bisher nur in Englisch, die Übersetzung ist gerade am Laufen.

Lisa Schumacher

Das spirituelle Enneagramm:
Neun Pfade der Befreiung

von Eli Jaxon-Bear