Die Ausbildung

Die Ausbildung – Chance und Herausforderung mit Mehrwert

Unsere Ausbildung hat mittlerweile eine längere Geschichte. Begonnen hat sie 2007 als “AfG-Trainer-Ausbildung”, fand regen Zulauf und basierte stark auf dem Medium Bühne. Daher fanden etliche Ausbildungs-Einheiten im Kleinen Theatersaal des Sudhaus statt, bald trainierten wir unsere Ausbildungs-Gruppen auch auf Mallorca.

Auch wenn der Name der Ausbildung bei “AFG-Trainer-Ausbildung” blieb, fanden sich doch neben den Trainern genausoviele Unternehmer und Selbstständige ein. Und auch Angestellte, die sich in Führung, Team und bewußtem Umgang ausbilden lassen wollten. Letztendlich wanderte die AfG-Trainer-Ausbildung noch mehr in unseren Focus, als sich herausstellte, daß die Ausbildung die besten Grundlage für gute Zusammenarbeit mit Kollegen, Kunden und Angestellten bot. So bildeten wir unsere hausinternen Mitarbeiter dort aus und auch Kunden schickten ihre Mitarbeiter.

Und dann kam 2019 der große Umbruch. Die AfG Akademie für Geschäftserfolg GmbH ist nun eine Coaching-Ausbildungs-Firma und die Adesti Akademie der Stille  hat einen neuen Schwerpunkt.

Wie soll es also weitergehen mit der AfG-Trainer-Ausbildung?

Im Grunde genommen ändert sich nicht sooo viel. Ja, gut, der Name ändert sich. Ganz schlicht: Die Ausbildung. Und an der einen oder anderen Ecke werden einige betriebswirtschaftliche Elemente rausfallen. Aber wir brauchen die Ausbildung

  • für unsere hausinternen Mitarbeiter, die hier Haltung, Werte, Umgang und das grundsätzliche Verständnis für die Adesti erlernen
  • für langjährige Kunden, die die Ausbildung für ihre Mitarbeiter nicht missen wollen
  • für Kunden, die Bekannten und Freunden die Ausbildung empfehlen möchten (die sie selbst nicht missen wollten)

und natürlich:

  • für die Kunden, die sich selbst aus erster Hand weiterbilden lassen möchten

Haltung, Werte und Führung – eine Ausbildung für Geschäft und Leben

Was genau ist denn nun die Ausbildung?

Wir geben hier alles weiter, was wir in den Jahrzehnten unserer Lehr-, Coaching- und FührungsTätigkeiten erlernt haben. Man könnte auch sagen: Das ist die Ausbildung, die wir selbst gerne bekommen hätten.

Es geht dabei um

  • Haltung
  • Werte
  • Führung
  • Kommunikation
  • die eigenen blinden Flecke
  • Projektion
  • Anerkennung

Wenig Theorie, viel persönlich Erfahrung der Teilnehmer. Immer mit Möglichkeiten zum Ausprobieren und Anwenden. Wohlwollendes Feedback. Eine Gruppe auf hohem zwischenmenschlickm Niveau.

Für Menschen, die mehr wollen

Die Ausbildung ist nicht für jeden geeignet.

Denn auch wenn sie Spaß macht, lustig und gesellig ist und tiefgreifende Ergebnisse liefert – bequem ist sie nicht!

Das ist ja auch klar, denn es wird eher an dem gearbeitet, wo Potential schlummert, wo Luft nach oben ist. Sprich: Wo es bisher noch nicht rund läuft.

Die persönlichen und/oder beruflichen Themen können individuell sehr verschieden sein. Hier einige wenige mögliche Beispiele:

  • Keiner hört mir zu
  • Ich bin zu nett
  • Hierarchie finde ich furchtbar – aber mein demokratischer Stil bringt nur Chaos
  • Ich habe keine Idee, wie ich wirke
  • Alle sind selbstbewußter als ich
  • Man hält mich für introvertiert, unfreundlich, eigenbrötlerisch. Warum nur?
  • Ich weiß nicht, was ich will
  • Immer wieder quälen mich Zweifel